CDU-Kreisfraktion hakt konsequent nach

In der letzten Kreistagssitzung wurde der offizielle Abschlussbericht zum Akteneinsichtsausschuss verabschiedet. Gegen die Stimmen der CDU-Fraktion, da die Inhalte des CDU-Berichtes trotz aller Bestrebungen keine Berücksichtigung fanden. „Deshalb haken wir mit einer Anfrage nach“ so CDU-Fraktionsmitglied Peter Ziemainz, „denn insbesondere ein Schriftwechsel, nach dem ein Lagebericht überarbeitet, gekürzt und entschärft werden sollte, ist hierzu für uns ein sehr deutlicher Anlass.“ Zudem sollten die Zahlen noch mal „angepasst“ werden. Die CDU-Kreistagsfraktion sieht hierin ein realitätsverfälschendes Verfahren, das auf jeden Fall detailliert aufgearbeitet werden muss. „Wir sind auf die Antworten zu unseren Fragen sehr gespannt.“ so abschließend Fraktionsvorsitzender Mario Bach, „anschließend werden wir über unser weiteres Vorgehen entscheiden.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner

Ralf Nordmann

+49 6152 932596
ralf.nordmann@gross-gerau.cdu.de