Der CDU-Kreisverband Groß-Gerau trauert um seinen Ehrenkreisvorsitzenden Gerald Weiß, der im Alter von 76 Jahren verstorben ist.

„Der Tod von unserem Ehrenvorsitzenden Gerald Weiß hat uns sehr getroffen“, sagt CDU-Kreisvorsitzender Stefan Sauer. „Gerald Weiß war ein leidenschaftlicher Politiker und ein bescheidener Mensch. Vor allem war er ein passionierter und über alle Parteigrenzen anerkannter Sozialpolitiker. Mit seinem Tod verlieren wir einen engagierten und überzeugten Christdemokraten, der sich um unsere Partei sehr verdient gemacht hat. Neben seiner Partei lagen ihm vor allem die Menschen am Herzen, für die er sich auf allen Ebenen eingesetzt hat. Er schenkte den Bürgerinnen und Bürgern immer sein Gehör und setzte für sich für deren Belange ein“, so Sauer weiter. Privat war Gerald Weiß ein Familienmensch und begeisterter Klavierspieler und Segler.

Seine politische Laufbahn begann bei der Jungen Union und der Jugendorganisation der Europa-Union. Als jüngstes Mitglied der CDU-Fraktion wurde der Rüsselsheimer 1974 in den Hessischen Landtag gewählt. Dort lagen ihm die sozialpolitischen Themen besonders am Herzen. Nachdem er 1982 zum stellv. Vorsitzenden der Landtagsfraktion gewählt wurde, war er ab 1987 für vier Jahre Staatssekretär im Hessischen Sozialministerium. Von 1991 bis 1998 blieb er Mitglied des Hessischen Landtags. Von 1998 bis 2009 war er Mitglied des Deutschen Bundestags und dort von 2005 bis 2009 Vorsitzender des Ausschusses für Arbeit und Soziales. Das ihm dieses Thema besonders am Herzen lag, sah man auch bei seinem Engagement in der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA). Viele Jahre war Weiß Landesvorsitzender dieser Vereinigung und wurde dort ebenfalls zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Gerald Weiß war aber nicht nur auf Landes- und Bundesebene engagiert, sondern hat sich als „echter“ Rüsselsheimer auch für seine Heimat vor Ort und im Kreis Groß-Gerau eingesetzt. Er war sowohl Vorsitzender der Jungen Union als auch der CDU in seiner Heimatstadt. Er hat sich als Stadtverordneter für die Belange Rüsselsheims, aber auch über viele Jahre als Abgeordneter des Kreistags Groß-Gerau eingesetzt. Über viele Jahre war er stellv. Vorsitzender des CDU-Kreisverbands und von 1990 bis 2000 Kreisvorsitzender. Für dieses außergewöhnliche Engagement wurde er im März 2010 zum Ehrenvorsitzenden des CDU-Kreisverbands Groß-Gerau ernannt. Nicht nur innerhalb der Partei wurde sein Wirken gewürdigt. 2012 hat Gerald Weiß von Ministerpräsident Volker Bouffier das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen bekommen.

„Bis zuletzt war Gerald Weiß ein treuer Weggefährte innerhalb der Partei und sein Rat war stets geschätzt. Wir werden Gerald Weiß ein ehrendes Andenken bewahren. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau, seinen Kindern und allen anderen Angehörigen“, so Stefan Sauer.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Kontaktperson

Michael Trock

Mitglied im Regionalausschuss

+49 6152 932596
michaeltrock@me.com