Für die Anschaffung eines neuen Mehrzweckbootes (MZB) erhält die Freiwillige Feuerwehr Stockstadt am Rhein 25.500 Euro vom Land Hessen

Retten, bergen, löschen, schützen gilt nicht nur zu Land, sondern auch zu Wasser. Die Freiwillige Feuerwehr Stockstadt am Rhein unterhält zwei Boote zur Absicherung der Gewässer, besonders des Rheins. Ob Menschen aus dem Fluss geborgen werden müssen oder ein Feuer von Wasserseite aus gelöscht werden muss, mit einem Feuerwehrboot ist das möglich. Da das bisherige Mehrzweckboot (MZB) in die Jahre gekommen ist, wollen sich die Floriansjünger ein neues anschaffen. Dafür gibt es vom Hessischen Innenministerium eine Zuwendung von 25.500 Euro, welche ab 2023 zur Verfügung steht. „Ich freue mich für die Freiwillige Feuerwehr in Stockstadt am Rhein für das neue Boot und auch, dass das Land Hessen die Anschaffung finanziell unterstützt. Es ist uns ein Anliegen, die Wehren im Land immer einsatzbereit und bestens gerüstet zu wissen. Nur wer die neueste und modernste Ausrüstung besitzt, kann seinen Auftrag bestens erfüllen“, erklärt die CDU-Landtagsabgeordnete und Fraktionsvorsitzende Ines Claus.

Das MZB ist in der Lage, sowohl für die Rettung von Menschen im Wasser eingesetzt, als auch mit einer Löschspritze ausgerüstet zu werden. „Es ist gut zu wissen, dass die Wehrleute von Stockstadt am Rhein auf allen möglichen Wegen fähig sind, Menschen aus gefährlichen Situationen zu retten oder Brände zu löschen. Auch an Orten, zu denen die Feuerwehrfahrzeuge ohne Straßen oder Wege keinen Zugang haben. Wir werden auch in Zukunft unserer Feuerwehr den Rücken stärken und für die eintreten, die immer für uns da sind, wenn es einen Notfall gibt. Ich bedanke mich darum bei allen Feuerwehrleuten und wünsche den Stockstädtern viel Erfolg mit ihrem neuen Boot“, schließt die Abgeordnete ab.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Kontaktperson

Birgit Raschel

Beisitzer im Kreisvorstand, Mitglied im Bildungsauschuss

+49 6152 932510
birgit.raschel@gross-gerau.cdu.de