Seit der letzten Kreistagssitzung sind nun 5 Wochen vergangen. Bereits Anfang Dezember wurde für die Kreisklinik Groß-Gerau das Verfahren einer Insolvenz in Eigenverwaltung beantragt. Auch wenn der Landrat mit Wortspielchen – „Wir sind nicht insolvent“ – versucht, die vom Kreis und somit von ihm zu verantwortende Insolvenz herunterzuspielen.
Für die CDU-Kreistagsfraktion steht eindeutig der Erhalt eines wirtschaftlichen und langfristig tragfähigen Gesundheitszentrums in der Kreisstadt Groß-Gerau im Vordergrund. Hohe gesundheitliche Versorgungssicherheit für alle Bewohner des Kreises muss das klare Ziel sein.
„Aktuell stellen wir uns die Frage“, so der Fraktionsvorsitzende Mario Bach, „was tut eigentlich der Landrat, damit der Standort auch nach diesem Sommer erhalten bleibt und wirtschaftlich lebensfähig ist?“
Hierzu drängt sich eine Vielzahl an Fragen auf, die seitens des Landrates zu beantworten sind:
Wie ist der aktuelle Stand eines Zukunftskonzeptes?
Wie verlaufen die Verhandlungen mit den Krankenkassen und weiteren möglichen Kostenträgern?
Gab es Gespräche mit der kassenärztlichen Vereinigung Hessen?
Wenn ja, mit welchen Ergebnissen? Gibt es Finanzierungszusagen?
Gab es Gespräche mit dem GPR Klinikum? Wie sind die Ergebnisse?
Es wird höchste Zeit, dass der Landrat jetzt aufzeigt, welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um das Gesundheitszentrum auf die Beine zu stellen und vor allem: Welche finanziellen Mittel sind dafür notwendig und wie werden sie aufgebracht?
Mario Bach: „Wir als CDU-Kreistagsfraktion können den Landrat nur dazu aufrufen, schleunigst konkret aktiv zu werden und nicht pauschalisierte Wunsch-Vorstellungen zu artikulieren. Dies ist umso dringender notwendig, um Patienten und Mitarbeitern klare und gesicherte Perspektiven für den Gesundheitsstandort aufzuzeigen und verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen. Die CDU-Kreistagsfraktion wird daher eine entsprechend detaillierte Anfrage in den Kreistag einbringen.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartnerin

Birgit Raschel

Beisitzer im Kreisvorstand, Mitglied im Bildungsauschuss

+49 6152 932510
birgit.raschel@gross-gerau.cdu.de